czwartek, Listopad 23, 2017
Strona główna > Varia > WERNISAŻ: KOPFSCHMUCK IM 21. JAHRHUNDERT W INSTYTUCIE SŁOWACKIM

WERNISAŻ: KOPFSCHMUCK IM 21. JAHRHUNDERT W INSTYTUCIE SŁOWACKIM

„PARTA” V 21. STOROCI

am Mittwoch, 8. November 2017

um 18.30 Uhr, im Slowakischen Institut, Wipplingerstr. 24-26, 1010 Wien

Der Kopfschmuck „Parta“, ein im 19. und 20. Jahrhundert traditioneller Bestandteil der slowakischen Volkskleidung junger kinderloser Mädchen, wird heute zu einem im Mittelpunkt stehenden Element des einzigartigen künstlerischen Projektes, dessen Ziel die Wiedergeburt der langsam in Vergessenheit geratenden slowakischen Kostbarkeiten ist. Das Projekt durchschreitet mehrere künstlerische Spektren und betont die Vielfaltigkeit, Abwechslungsreichtum der fast erloschenen traditionellen Kopfbedeckungen sowie die Kränze der slowakischen Regione. Das Projekt wird zu einem Beitrag für die Aufrechterhaltung der kulturellen Erbschaft und enthüllt dem gegenwärtigen Zuschauer symbolisch damalige Volkstraditionen. Da die Kopfbedeckung das wichtigste und schönste Element der Hochzeitstracht war, wurde sie immer reichlich geschmückt und weichte von Region zu Region in ihrer Form, Größe, Material und Bänderverwendung, sowie modischen Ergänzungen ab.

Die Ausstellung ist ein spektakuläres Gemeinschaftsprojekt der Fotografen Lubomir Sabo und Zuzana Senasiova, der Malerin Sarah I. Avni und der Ethnologin Katarina Chabrecekova. Mittels des modernen Ausdrucks ist eine künstlerisch gegebene Malerei auf dem Gesicht. Durch Acrylmalerein schuf die Künstlerin auf den Fotografien auch einen Hintergrund, welcher auf Volkselemente einzelner aus den slowakischen Dörfern und Regionen stammenden Kopfbedeckungen zurückführen. Die Fotografien bringen ein ganzes Spektrum an Emotionen und einer künstlerichen Verarbeitung mit, welche auf die Geschichte mit einem Blick der modernen Welt zurückblickt, die auch der gegenwärtigen jungen Generation nahe steht.

Ausstellungsdauer: 9.11 – 8.12.2017

Mehr Informationen zum Ausstellungsprojekt finden Sie auch hier:

http://www.party21art.com/collection/#

DI Andrea Kocianova, Kulturmanagerin
Slowakisches Institut
Wipplingerstr. 24-26, 1010 Wien

Fotoreportaż: Teresa Leeske-Malek