czwartek, Listopad 23, 2017
Strona główna > Imprezy > „DIE ZEUGEN ODER UNSERE KLEINE STABILISIERUNG“ – MITTELEUROPÄISCHES THEATERKARUSSELL (12.11.2016)

„DIE ZEUGEN ODER UNSERE KLEINE STABILISIERUNG“ – MITTELEUROPÄISCHES THEATERKARUSSELL (12.11.2016)

Samstag, 12. November  2016, 20 Uhr

Theater Brett, Münzwardeingasse 2, 1060 Wien

 

Das Polnische Institut beehrt sich Sie zu der Theateraufführung „Die Zeugen oder Unsere kleine Stabilisierung“ einzuladen.

Weißt du, dass am vergangenen Mittwoch der Weltuntergang stattfinden sollte?, sagt der Mann zur Frau im zweiten Teil des Stücks „Die Zeugen oder Unsere kleine Stabilisierung“. Wir leben ständig im Ausnahmezustand, werden rund um die Uhr mit Informationen über Konflikte, Gefahren und Katastrophen versorgt. Der endgültigen Vernichtung kann man immer irgendwie entkommen. Die Katastrophe ist Bestandteil des Alltags geworden, sie wird von uns nicht mehr als solche wahrgenommen. Im Rahmen des Theaterfestivals „Mitteleuropäisches Theaterkarussell“ präsentiert das Teatr Współczesny aus Stettin das Theaterstück von Tadeusz Różewicz, das – obwohl 1962 geschrieben – heute besonders aktuell erscheint.

Das Stück bildet auch den Ausgangspunkt für die Workshoparbeit der Jugendlichen, die vom 18. bis zum 21. November unter der künstlerischen Leitung der Regisseurin Katarzyna Szyngiera und des Schauspielers Maciej Litkowski diverse Situationen und Themen aus dem Stück „Die Zeugen oder Unsere kleine Stabilisierung“ neu aufarbeiten werden. Eine offene Vorführung des Post-Scriptum-Workshops (in deutscher Sprache) findet am Montag, dem 21. November, um 20 Uhr im Theater Brett statt.

Die Aufführung wird in polnischer Sprache mit deutschen Untertiteln präsentiert.

Info und Karten: www.theaterbrett.at, theaterbrett@gmx.at, 0676/73 45 66

 

Wir würden uns freuen, Sie an dem Abend begrüßen zu dürfen!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Polnisches Institut Wien